Heidi Exner
Herzlich Willkommen bei der Senioren Union der CDU im Landesverband Oldenburg

Die Senioren Union ist als jüngste Vereinigung der CDU im Landesverband Oldenburg Anwalt und Partner der älteren Menschen.

Sie vertritt die berechtigten Interessen der älteren Generation auf allen Ebenen der Politik und berücksichtigt bei allen Entscheidungen auch immer die Anliegen und Fordrungen der jüngeren Generationen.

Lebenserfahrung, Kompetenz und Weitsicht verbinden sich in der Senioren Union mit Tatkraft und Dialogbereitschaft und schaffen so ein gesellschaftliches Klima, in dem die christlichen Werte verwirklicht werden können und Mitmenschlichkeit gelebt werden kann.

Wir in der Senioren Union sind eine optimistische, lebensbejahende Gemeinschaft mit gemeinsamen Grundüberzeugungen. Wir wollen über unser eigenes Schicksal mitbestimmen, die Rechte unserer Generation wahren und gegen jede Art von Altersdiskriminierung angehen.

Wir wollen, dass alle Generationen miteinander ihr Leben in Frieden und Freiheit gestalten können.

Ihre

Heidi Exner
Landesvorsitzende


 
18.03.2019
Der Vorstand des CDU-Landesverbandes Oldenburg will bei der Diskussion um die Grundrente an einer Bedürftigkeitsprüfung festhalten und Infrastruk- turmaßnahmen beschleunigen. Das ist das Ergebnis der zweitägigen Klausurtagung im Hotel am Stadt- park in Wilhelmshaven. Zur jährlichen Klausurtagung hat sich am Wochenende der Landesvorstand des CDU-Landesverbandes Oldenburg in der Jade und Hafenstadt getroffen. Galt es u.a. den anstehenden Landesparteitag am kommenden Sonnabend in Friesoythe vorzubereiten, bildeten zu Beginn zwei inhaltliche Blöcke den Aufschlag. Dazu war die Deutsche Rentenversicherung Oldenburg-Bremen sowie die Industrie und Handelskammer eingeladen.

07.02.2019 | Senioren Union Großenkneten/G. Reise
In ihrer Festansprache schlug Frau Astrid Grotelüschen MdB den Bogen von der Idee zur Gründung einer Senioren-Union Großenkneten bis in die heutige Zeit. Aus dieser Gründungs-Idee wurde schnell eine Gründungsinitiative, die sie gemeinsam mit ihrer Schwiegermutter Frau Hertha Grotelüschen und dem damaligen Kreisvorsitzenden Alfred Pergande in die Tat umsetzte.
weiter